Produktionen

Hier finden Sie verschiedene Produktionen in einer Listenübersicht mit Link zu weiteren Infos.

Gold!

Junge Oper von Leonard Evers,

für alle zwischen 8 und 12 Jahren und ihre Familien.

Hamburgische Staatsoper: Oper Stabile.  März 2015.

Ein Projekt im Rahmen des Programms  "Musikkontakte" der Hamburgischen Staatsoper.

 

 Jacob lebt mit seinen Eltern unter einem alten Baum, denn sie sind arm. Eines Tages fängt Jacob einen sprechenden Fisch, der ihm die Erfüllung seiner Wünsche im Tausch gegen das Leben des Fisches anbietet. Doch mit jeder Wunscherfüllung wachsen die Ansprüche und Jacob selbst wird zum Handlanger und Erfüllungsgehilfen der Wünsche seiner Eltern. So lange, bis der Fisch schließlich am Ende seiner Kräfte ist. Und was bleibt Jacob?

"Gold!" erzählt Jacobs Geschichte, basierend auf dem Märchen "Vom Fischer und seiner Frau" als eine Geschichte über Wünschen und Haben und zugleich als eine Geschichte über das Selbstständig-Werden.

Ein Tenor, ein Percussionist und ein Schauspieler erzählen die Geschichte und beziehen dabei ihr Publikum mit ein

Mitwirkende

Daniel Todd - Gesang

Christian Senger - Schauspiel

Ovi Andris - Percussion

 

Inszenierung - Rebekka Stanzel

Ausstattung -  Caroline Roider

Musikalische Leitung - Ettore Prandi

Regiehospitanz  und theaterpädagogische Nachbereitung - Jana Zander

Produktionsleitung und Dramaturgie - Judith Zeitner

Bildergalerie

Guten Abend, gut' Nacht, kleine Wolke


Ein Projekt für Kinder im Vorschulalter von 3 bis 5 Jahren und ihre Familien.

Im Rahmen des Programms "Musikkontakte" der Hamburgischen Staatsoper,

März 2014

 

Als die kleine Wolke ins Bett soll, möchte sie auf keinen Fall einschlafen. Sie möchte auch Abenteuer erleben und die Welt entdecken, wie es die großen Wolken tun. So beschließt sie, lieber eine Reise zu unternehmen, auf der sie viel erlebt und vielen sehr verschiedenen Menschen begegnet.

Für dieses Stück werden Volkslieder für eine Sängerin und Instrumentalmusik neu arrangiert. Natürlich darf auch Johannes Brahms als einer der bedeutendsten Komponisten des späten 19. Jahrhunderts und gebürtiger Hamburger dabei nicht fehlen.


Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Projekts »Kunst und Spiele« von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Mitwirkende
Gesang: Janna Ruck
Percussion, Räuber und Baum: Sönke Schreiber 
Musikalische Leitung und Piano: Ettore Prandi
 
Inszenierung, Mitarbeit Libretto & Ausstattung: Rebekka Stanzel
Bühne und Kostüme: Karin Stephany
Musiktheaterpädagogik, Libretto: Kathrin Barthels

Bildergalerie

Capriccio

Konversationsstück für Musik in einem Akt von Richard Strauss, Libretto: Clemens Krauss (nach Stefan Zweig) Müveszetek Palotája, Budapest, 11. und 14. März 2013 Ungarische Erstaufführung

Weiterlesen …

Die Freunde von Salamanka

Komisches Singspiel in 2 Akten von Franz Schubert (Fragment) Libretto: Rebekka Stanzel unter Verwendung der Gesangstexte von Johann Mayrhofer. Open-air Produktion im Rahmen des internationalen Musiktheaterfestivals Oper Oder-Spree im Stift Neuzelle, auf Burg Beeskow und in der Konzerthalle Frankfurt/Oder 12. – 29.07.2012

Weiterlesen …

Zaide

Fragment von W. A. Mozart (Libretto: Rebekka Stanzel) Juni 2010 Staatstheater Braunschweig Open-air im Schloss Wolfenbüttel

Weiterlesen …